Vitamin-D einnehmen macht krank oder ist gefährlich?

… liest man manchmal in Zeitschriften oder sieht man in Kurzbeiträgen im Fernsehen.

Kennst du deinen Vitamin-D Spiegel?

Fühlst du dich morgens schlapp und antriebslos?
Neigst du dazu dir schnell eine Erkältung einzufangen oder bist du allgemein schnell „angeschlagen“?

Seit ein paar Jahren bin ich auf die wichtige Funktion von Vitamin D im Körper und der Unterstützung für ein gutes Immunsystem gestoßen. Daher lasse ich meinen Vitamin-D Speicher im Körper regelmäßig kontrollieren. Zum Glück bietet jetzt meine Zahnärztin sogar einen Vitamin-D Test an, der 20 Euro günstiger ist als beim Hausarzt und in 15min fertig ist. Patienten die nämlich Probleme mit Paradontitis haben, haben oft auch einen sehr niedrigen Vitamin-D Spiegel und das Zahnfleisch kann nur sehr schwer heilen, wenn dein Immunsystem durch Vitamin-D Mangel zu geschwächt ist.

Vitamin D Mangel richtig ausgleichen
Vitamin D3 und K2 bestellen (amazon)

Ich nehme Vitamin-D mit K2 schon seit ungefähr vier Jahren ein. Zwar etwas unregelmäßig, aber immer dann wenn ich mich nicht fit fühle. Das hat sowohl bei mir, als auch meiner Familie (inklusive Kinder) dafür gesorgt, dass keiner von uns mehr diese Winter/Sommer-Grippen mit Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen hatte in den letzten Jahren. Was sonst 2-5 mal der Fall im Winter und Frühling war. Es gibt ja sogar Studien die zeigen, dass die Vitamin-D Einnahme den Coronavirus (COVID-19) durch ein starkes Immunsystem in Schacht hält.

Überrascht war ich, dass ich trotzdem nicht im idealen Bereich von 80 bis 100 mol/ml war.

Meine Messungen waren:

  1. am 21. November: 54,5 ng/ml, 136,2 nmol/l Level 4 (was ein OK Wert ist)
    Dann habe ich höher dosiert täglich 5000 bis 10.000I.E. eingenommen, um bei der nächsten Messung
  2. am 27. Dezember: 83 ng/ml, 207,5 nmol/l Level 5, zu erreichen (wichtig vor deiner Messung mindestens 3 Tage nichts einnehmen).

Ich bin wirklich kein Fan von Tabletten, was du bestimmt schon in meinen Beiträgen über die Gerson-Therapie und Vegane Ernährung sicherlich gelesen hast. Aber…

Im Winter gibt es kein Vitamin-D aus der Sonne in Europa

Gerade im Winter reicht die UVB-Strahlung in unseren Breiten nicht. Der Sonnenstand muss höher als 45° sein, damit überhaupt genug UVB-Strahlung über die Atmosphäre eintritt, so dass unsere Haut Vitamin-D produzieren kann. Das ist leider nur ca. von Anfang Juni bis Ende September gut möglich (wenn dein Schatten kürzer ist als du selbst). Aber legst du dich dann täglich für mindestens 30 Minuten ganz nackt mit deinem Körper in die Sonne, von beiden Seiten? Ich schaffe das leider nur sehr selten. Nur über die Arme, Gesicht oder Beine reicht es leider nämlich auch nicht aus.

Ernährst du dich täglich von wirklichen Lebensmitteln?

Natürlich geht es grundsätzlich darum, dich gesund, abwechslungsreich und nicht nur von Makronährstoffen zu ernähren. Ernährst du dich täglich von wirklichen Lebensmitteln? Also Gemüse, Obst, etc. Essen das noch lebt und wieder in den Boden eingepflanzt werden könnte. Frisch und vollwertig? Kein Nahrungsergänzungsmittel kann das wirklich ganz ausgleichen. Die natürlichste Ergänzung zu guten BIO-Lebensmittel sind für mich die Cellagon Mikronährstoffkonzentrate, zu denen ich dich gerne beraten kann.

Und als Atemtherapeut gibt es natürlich nicht nur den Körper sonder auch Geist und Seele, die gesund sein wollen. Wer immer nur depressive, wütende, traurige oder einfach stressige Gedanken hat schwächt sein Immunsystem permanent.

Du bist interessiert an noch tieferen Informationen. Meine Empfehlung das Video…

Sehr guter Vortrag von Prof. Dr. Jörg Spitz „Vitamin-D Hype oder Hope“

Ich selber supplementiere einmal in der Woche mit einem Vitamin D3 und K2 in hoher Dosis von 20.000 I.E. (Internationalen Einheiten), so dass ich nicht täglich daran denken muss.

Das beste Preis/Leistungsverhältnis, was ich bisher gefunden habe hat dieses Präparat: Vitamin D3 und K2 bestellen (amazon).

 

Weitere Artikel zu Vitamin-D

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Vitamin-D-fuer-alle-ueber-50-weniger-Krebstote-417081.html

 

Was sind deine Erfahrungen mit Vitamin D Mangel und deiner letzten Messung beim Hausarzt?

Ich freue mich über einen Kommentar oder Fragen von dir….

Ein Gedanke zu „Vitamin-D einnehmen macht krank oder ist gefährlich?

  1. Sol Antworten

    Super Artikel, ich selbst supplementiere auch. Sicher zusammen mit anderen Maßnahmen wie Ernährung, kalt duschen, etc. sehr wirkungsvoll. Früher war ich im Winter (und auch Sommer) immer sehr früh todmüde. Heute muss ich mich bewusst entscheiden, ins Bett zu gehen.
    Danke für ihre wertvolle Arbeit Herr Fritz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.