Tapping – Was kann ich mir heute verzeihen?

In meiner Ausbildung zum Ganzheitlich Integrativen Atemtherapeut haben wir auch das Tapping (Klopfen) oder EFT (Emotional Freedom Technique) kennen gelernt. Es ist eine einfach Methode, die man mit sich selber durchführen kann. Sie hilft z.B. um akutes Unwohlsein zu lösen oder wie in meinem heutigen Falle mit mir selber mehr in Liebe zu sein, indem ich mir verzeihe.

Du kennst Tapping / EFT noch nicht?

In diesem Video lernst Du ganz einfach die EFT Methode

 

Was möchte ich heute verzeihen?

  1. Spüre es in Deinem Körper, was Du verzeihen möchtest, und gebe dem Gefühl einen Intensität-Wert von 0 bis 10 (0 = niedrig, 10 = sehr hoch). So kannst Du vorher und nachher vergleichen.
    Bsp.: bei mir von 7 auf 5 nach der ersten Tapping Runde.
  2. Beginne mit der Tapping Runde
    „Auch wenn ich ……….. (fülle hier ein, was Dich gerade bedrückt, so spezifisch wie möglich), liebe und akzeptiere ich mich genauso wie ich bin und vergebe mir.“
    Bsp.: „Auch wenn ich manchmal immer noch glaube, dass ich nicht gut genug bin, liebe und akzeptiere ich mich genauso wie ich bin und vergebe mir.“
    Wenn Du magst kannst Du auch das fett gedruckte (eingefüllte) bei jedem Punkt ein bisschen abwandeln, also anders formulieren, so wie es sich gerade gut anfühlt bzw. es aus Deinem Unterbewusstsein kommt.
  3. Klopfe alle Punkte des EFT ab (siehe Video oben) und wiederhole es so oft bis Du beim Intensität-Wert von 0 angekommen bist oder Du Dich damit wesentlich besser fühlst.

Es kann leichter sein, das Tapping erst mal mit einem Therapeuten oder Erfahrenen zu üben, so dass Du dann mit mehr Selbstvertrauen und Erfahrung es allein zu Hause machen kannst.

Du hast Fragen zu Tapping (EFT = Emotionale-Freiheits-Technik) oder eigene Erfahrungen gesammelt?

Teile es hier als Kommentar mit allen anderen, gerne antworte ich Dir auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.