Wie wichtig ist Deine Ernährung für körperliche Heilung?

Gerade gestern bin ich auf einen sehr guten Beitrag über Ernährung im Fernsehen Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) aufmerksam geworden.

Die

Kann man sich gesund essen? – Was uns wirklich nährt“

Ernährung: Doku & Reportage im rbb: Kann man sich gesund essen? - Was uns wirklich nährt
(c) screenshot: rbb 2013

(Erstaustrahlung: 27.05.2013) von Angelika Wörthmüller.

Dieser TV-Beitrag passt bestens zu meinen derzeitigen Interessen zu einer noch gesünderen Ernährung mit viel Rohkost, vegetarisch und den Grundlagen der Gerson Therapie.

Jetzt online ansehen unter: www.rbb-online.de/doku/u-w/was_uns_wirklich_naehrt.html

Ich bin fest davon überzeugt, dass es wichtig ist, was Du in Deinen Körper oben rein steckst damit Du gesund bleibst oder gesund wirst. Ich freue mich sehr darüber, dass immer mehr Wissenschaftler dies in Studien belegen und beweisen, dass eine vegetarische oder sogar vegane Ernährung dabei sehr hilfreich ist.

Sehr hilfreich in dem TV-Beitrag sind die persönlichen Interviews verschiedener Menschen mit unterschiedlichen Gründen und Motivationen. Von der Heilung von Krebs, einem gesunden und dauerhaften Abnehmen und gleichzeitiger Lebensqualitätsverbesserung ohne Diabetes, bis hin zu einem Lebensneubeginn nach einem vollkommenen Burn Out. Spannend finde ich auch die Veränderung nicht nur der Gesundheit der interviewten Leute sondern auch das „mehr an Energie“ im Alltag und die positive Auswirkung auf die Psyche durch die vegetarische Ernährungsumstellung.

Ein wirklich schönes Beispiel für eine einfach durchzuführende positive Veränderung in Deinem Leben. Probiere es doch einfach mal aus 2-4 Wochen von sehr viel Rohkost und vegetarisch zu leben (nicht nur wegen der Tiere).

Kritik am Fernsehreportage im rbb: Kann man sich gesund essen? – Was uns wirklich nährt“

Ich finde diesen Fernsehbeitrag über gesunde Ernährung wirklich erstaunlich für das „normale Fernsehen“ und gratuliere sowohl rbb und Angelika Wörthmüller für Ihre Arbeit. Ich wünschte öfter Beiträge dieser Art im öffentlich, rechtlichen Fernsehen zu sehen.

Zwei Dinge fehlen mir aber vollkommen:

  1. Es wird kein Wort darüber erwähnt, ob es sich um Bio Obst und Gemüse handelt oder konventionell angebaute Lebensmittel. In der Gerson Therapie ist ganz klar, nur durch praktische Erfahrung herausgekommen, dass nicht biologisch herangezogene Lebensmittel nicht genug Nährstoffe und zu viele schädliche Gifte haben, damit Du Dich wirklich von Krebs oder anderen lebensbedrohlichen Krankheiten heilen kannst. Hier halten sich positives und negatives die Waage, so dass maximal nur ein weiteres Wachstum von Krebs verhindert werden kann.
  2. Ich finde es bewundernswert und stark, dass sich Frau Walburga Neureuther für einen natürlichen und gesunden Weg entschieden hat. Es gehört sehr viel Kraft und Mut dazu. Leider wird im TV-Beitrag kein Wort über Entgiftung deines Körpers, z.B. durch Kaffeeeinläufe verloren.
    Dies könnte erklären warum bei Frau Walburga Neureuther trotz der 10 frisch gepressten, täglichen Säfte ihr Krebs bisher nicht zurückgegangen ist. Dies erinnert mich sehr an die Vorgehensweise der Gerson Therapie den Körper reichlichst mit Nährstoffen und Vitalstoffen zu versorgen und das auf eine leicht verdauliche Weise. Vielleicht nutzt sie auch nicht ausschließlich Bio-Lebensmittel oder Entgiftet eben nicht gleichzeitig, so dass sie ihrem Körper bzw. der Leber nicht hilft Schadstoffe aus ihrem Körper los zu werden.
    Natürlich gehört zur Krebsheilung noch viel mehr als Entgiften und Ernährung, es handelt sich nur um eine Mutmaßung, dass dies fehlen könnte und zeigt da solche TV Beitrag leider meist sehr eingeschränkt sind.

Jetzt den Beitrag über Ernährung im rbb online ansehen >>

Ich freue mich über Deine Kommentare, Antworten auf meinen Beitrag und Erfahrungen zu Deiner Ernährungsphilosophie.

5 Gedanken zu „Wie wichtig ist Deine Ernährung für körperliche Heilung?

  1. Josi Antworten

    Der Vorteil, wenn man sich bewusst gesund ernährt, ist meiner Meining nach, dass man sich in jedem Fall gesund fühlt. (Vorrausgesetzt man ist nicht krank)
    Seit dem ich meine Ernährung vor 1,5 Jahren umgestellt habe, bin ich nicht mehr wirklich krank gewesen und fühle mich einfach besser.
    Mag sein, dass es ein Fehldenken ist, aber dann fühlt es sich trotzdem gut an 😉
    LG Josi

  2. Pingback: Vegane Ernährung - Akne, Pickel, Engiftung von Körper, Geist und Seele

  3. Thomas Bühlmann Antworten

    Ernährung ist wie Bewegung ohne Zweifel das allerwichtigste. Individuelle Ernährung, auf den eigenen Körper, auf die eigene Psyche, auf die eigenen Symtome bez. Vitalitätsunterversorgung, Arbeitsstress, allg. Stress, Übergewicht, Launenhaftigkeit, chron. Krankheiten wie Allergien, Asthma, etc. peppe, Psychosomatisches, und und und, schlicht für alles. Selbst um sich das Rauchen abzugewöhnen. Nur in Kombination mit einem Bewegungsprogramm kann man aber z.B. letzterem Herr werden, wie auch Übergewicht.
    Ich habe selber Asthma und vers. Allergien bzw. Unverträglichkeiten mit Ernährung und Sportprogrammen weg geschafft. Es ist eine Art von Arbeit, Arbeit an sich selber. Und mit der konstruktiver Einstellung, Gedanken, mit dem Wiederentdecken des Lebens in der Welt, der Guten Dinge, des Positiven, des Erbaulichen, mit dem Gefühl für das Ästhetische, für die Natur des Lebens, geht es einfach, ring und mit gut erkennbaren Fortschritten. Was gibt es mehr als Gesundheit? Ja, soziale Gesundheit, Kommunikation, Menschlichkeit, Achtsamkeit, Individualität, Persönlichkeit, Charakter.
    Die Welt draussen bzw. die Wirtschaft + Politik sind in hohem Masse kontaminiert, neurotisch und krank.

    • Tobias Fritz Autor des BeitragsAntworten

      Danke Thomas,
      für Deinen langen Kommentar. Ja genau die „Arbeit an mir selber“ ist es was mich auch immer wieder Schritt für Schritt weiterbringt. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei!
      Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.