Kaffee-Einlauf zur Entgiftung Deiner Leber und des Körpers

Entgiften Kaffee Einlauf Irrigator SetDa ich schon öfters gefragt wurde wie ein Kaffee-Einlauf gemacht wird, um die Leber bei der Entgiftung zu unterstützen, will ich hier kurz erklären…

  1. Was ein Kaffee-Einlauf in Deinem Körper bewirkt?
  2. Wie Du zu Hause einen Kaffee-Einlauf  machst, und was Du beachten solltest für eine gute Entgiftung?

Es ist hilfreich täglich einen Kaffee-Einlauf durchzuführen. Deine Leber ist selbst bei guter Bio Ernährung oft sehr belastet und hat Probleme die aus dem Blut gefilterten Giftstoffe los zu werden. Bei Migräneattacken, normalen Kopfschmerzen, einem Kater nach zu viel Alkoholkonsum, einer Grippe / Erkältung oder auch unreiner Haut kann ein Kaffeeeinlauf wirklich Wunder wirken.  Meistens sind die Kopfschmerzen ganz schnell verschwunden. Gegebenenfalls hilft ein weiterer Kaffee-Einlauf, wenn z.B. die Kopfschmerzen wieder kommen.


In der Gerson Therapie, einem Ernährungsprogramm zur Heilung von Krebs und anderen Krankheiten, werden mehrere Kaffee-Einläufe täglich genutzt, um über die Leber effektiv zu entgiften.

Es gibt ausführliche Informationen zur Therapie und auch der Kaffee-Einläufe auf: FAQs – Detoxification and Enemas bzw. der Internetseite: www.gerson.org

 

1. Was bewirkt ein Kaffee-Einlauf in Deinem Körper?

  • Der Kaffee wird in Deinem Darm resorbiert und über das Pfortadersystem in die Leber transportiert.
  • Dort lösen sowohl das Koffein als auch die Bitterstoffe des Kaffees eine Kontraktion (Zusammenziehen) Deiner Gallenwege aus.
  • Die Gallenflüssigkeit wird in Deinen Dünndarm abgegeben und befreit die Leber von Schlackestoffen / Giften.
  • Diese Giftstoffe kannst Du über das Entleeren Deines Darms einfach loswerden.
  • Deine Leber wird gereinigt und messbar entgiftet.

2. Wie mache ich einen Kaffee-Einlauf für die Entgiftung meiner Leber zu Hause?

Kaffeeherstellung für einen Einlauf

  1. Bitte nutze 1 Liter gefiltertes und wenn möglich energetisiertes Wasser. Das Wasser sollte frei von irgendwelchen Zusatzstoffen, wie Chlor, Fluor, Mediakmentenrückständen, Kohlensäure oder sonstigen Verunreinigungen sein. Deine Darmschleimhaut ist sehr durchlässig für den Kaffee und somit auch für eventuelle Schadstoffe im Wasser. Da Du ja entgiften willst, nutze bitte sehr gutes Wasser.
  2. Bringe 1/2 Liter Wasser in einem Topf aus Edelstahl oder Emaille  (wichtig kein Aluminium, da darin auch Schadstoffe beim kochen gelöst werden) zum kochen und gebe 3 Esslöffel Bio-Kaffee hinzu. Wichtig bitte Biokaffee (z.B. bei amazon), da ansonsten natürlich auch über den Kaffee Pestizide, Düngemittel und Gifte in Deinen Darm gelangen könnten.
  3. Lasse den Kaffee bei offenem Deckel erst für 3 Minuten sprudelnd kochen und danach weitere 15 Minuten auf kleiner Flamme mit Deckel köcheln.
  4. Filtere den Kaffee durch ein feines Sieb oder einen haushaltsüblichen Kaffeefilter, da Du wenig Pulver im Kaffee haben möchtest.
  5. Warte bis der Kaffee ein wenig abgekühlt ist und füge die restlichen 1/2 Liter kaltes gefiltertes Wasser hinzu.

 

Hepy Bio-Detox-Kaffee speziell für den Kaffee-Einlauf
Bio-Detox-Kaffee speziell für den Kaffee-Einlauf

Tipp: Du kannst auch direkt mehr Kaffee für mehrere Einläufe kochen. Achte nur darauf, dass später in dem Liter Kaffeewasser für den Einlauf 3 Esslöffel Kaffee sind. Zum Beispiel ein Liter Wasser mit 9 Bio-Kaffee Esslöffeln kochen. Dann aber nur ein drittel in den Irrigator einfüllen und den Rest mit gefiltertem Wasser auffüllen.

 

Vorbereitung für Deinen ersten Kaffee-Einlauf zur Reinigung Deiner Leber

  1. Kaufe ein Einlaufgerät / Klistier Set / Irrigator (Flüssigkeitsbehälter für Einläufe) mit einem Absperrhahn für mindestens 1 Liter. Entweder online z.B. bei Amazon oder in jeder Apotheke erhältlich. Du kannst entweder einen billigen aus Plastik und Silikon oder die Luxusvariante Edelstahl Einlaufbehälter kaufen, der auf Dauer wesentlich besser sauber zu halten ist.
  2. Lege im Bad eine Yoga- oder Gymnastikmatte (leicht zu reinigen) oder eine unempfindliche dicke Decke / Handtuch aus, auf die Du Dich bequem hinlegen kannst.
  3. Nimm Dir 2 große Kissen, einmal für den Kopf und einmal um Deine Beine etwas hoch zu lagern mit. So kann der Kaffee besser einlaufen.
  4. Der Kaffee sollte Körpertemperatur (ca. 38°C) haben, wenn du den Einlauf machst. Das kannst Du ganz einfach mit einem Fieberthermometer oder ungenauer mit Deinen Fingern kontrollieren. Wichtig: Der Kaffee sollte auf keinen Fall heißer sein (Verbrennungsgefahr) und auch nicht zu kalt, da ansonsten Dein Darm die Flüssigkeit aufwärmen müsste und das zusätzlich Energie kosten würde. Zudem ist der Kaffee bei Körpertemperatur am angenehmsten im Darm zu halten.
  5. Fülle den Kaffee in ein Einlaufgerät für mindestens 1 Liter.
  6. Lasse alle Luft aus dem Einlaufgerät Silikon-Schlauch heraus.
  7. Fette die Klistierspitze (Spitze am Schlauchende) entweder mit Bio-Kokosöl, Bio-Gleitgel oder Bio-Olivenöl ein (erleichtert das Einführen).
  8. Nimm Dir etwas zu Lesen und eine Stoppuhr mit ins Bad.

Dein erster Kaffee-Einlauf, los geht’s!

  1. Es ist sehr hilfreich, wenn Du vor dem Kaffee-Einlauf auf Toilette gewesen bist und Du nur wenig gegessen hast.
  2. Stelle das Einlaufgerät mit dem Kaffee auf Kniehöhe (z.B. Toilette) ca. 70cm über Dir auf.
  3. Lege Dich bequem auf der Yogamatte und den Kissen auf die rechte Körperseite hin (so findet der Kaffee besser den Weg zu Deiner Leber), lagere Deine Beine mit einem Kissen hoch.
  4. Führe das Schlauchende ein.
  5. Nachdem aller Kaffee eingelaufen ist drehe den Absperrhahn zu und lege den Schlauch zur Seite.
  6. Nun halte den Kaffeeeinlauf für mindestens 15 Minuten (Stoppuhr). Entspanne Dich bewusst, auch wenn Du das Gefühl hast das Gegenteil tun zu müssen, damit der Kaffee auch drinnen bleibt. Manchmal hörst und spürst Du wie Dein Darm arbeitet. Wenn Du anstatt Dich anzustrengen entspannst, ruhig und tief atmest ist es meistens leichter den Kaffee die ganzen 15 Minuten zu halten. Es dauert ein bisschen bis Du Dich daran gewöhnt hast, nach einer Weile ist das ganze aber problemlos. Hier noch ein paar Tipps auf Englisch falls Du auch nach mehrmaligen Probieren Probleme haben solltest: Helpful Hints: What to Do When You Can’t Hold a Coffee Enema
  7. Entleere Deinen Darm mit dem Kaffee und den abgegebenen Gift- und Schadstoffen (diese können bisweilen unangenehm riechen, also ein gutes Zeichen) auf der Toilette.
  8. Säubere das Einlaufgerät gründlich und lass es trocknen.

Deine Leber und Dein Körper werden sich bei Dir bedanken.

Video zum Kaffee-Einlauf

Ein nettes Video über den Kaffee-Einlauf mit drei hübschen Frauen, gibt es aus Australien. Viel Spaß beim gucken:

Kurze Kritik zum Video

Ich finde es super das in dem Video die positiven Effekte der Entgiftung erklärt werden und das Video wirklich praktisch Tipps gibt. Trotzdem ein paar kleine Hinweise.

  • Es wird nichts über die Temperatur gesagt (der Kaffee sollte Körpertemperatur ca. 38°C haben)
  • Ebenso wird nicht erwähnt wie hoch der Irrigator stehen sollte (auf Kniehöhe). Wenn Du ihn zu hoch stellst wird der Kaffee sehr schnell einlaufen, was unangenehm sein kann.
  • Die Beine und Hüfte sollten leicht hochgelagert werden (z.B. mit einem Kissen).

29 Gedanken zu „Kaffee-Einlauf zur Entgiftung Deiner Leber und des Körpers

  1. Martina Lehner Antworten

    Liebe Einlauf-Interessenten !

    Ich möchte euch hier meine Erfahrungen mit Kaffee-Einläufen mitteilen um ein wirklich gutes „Bauchgefühl“ zu erlangen 😉

    Zwar bin ich noch lange kein „Profi“, weil ich erst vor kurzem damit begonnen habe, dafür aber schon deutliche Verbesserungen spüre und das nenne ich „ein Wunder“ 🙂 und ist so einfach!

    Anfang Oktober habe ich mit den Einläufen (ungefähr wie hier beschrieben, allerdings etwas weniger Gesamtflüssigkeit) begonnen und seitdem nicht 1x Kopfweh gehabt, woran ich doch rel. regelmäßig litt 🙁 Zudem plagten mich oft am Ende vom Tag abends im Bett linksseitige Bauchschmerzen (Stress vom Tag?), die ich nun ebenfalls seitdem ad acta legen kann, es ist wie ein Wunder! Beim Joggen spürte ich seit dem Sommer ständig links meine Hüfte, teilweise sehr unangenehm, auch diese Beschwerden scheinen sich in Luft aufgelöst zu haben oder mit dem Einlauf im Abfluss-Kanal verschwunden zu sein?, herrlich sag ich euch! Ich kann sagen, dass ich mich seitdem viel besser fühle! Mache diesen Einlauf täglich, auch mein Mann und es ist zu einem „normalen“ Ritual für uns geworden – eine „kostbare“ Stunde am Tag! 🙂

    Daumen hoch für diesen Artikel von Tobias und viel Spaß beim Ausprobieren 😉

    LG, Martina

    • Katharina Kiefer Antworten

      Ich habe eine Frage zu dem Kaffeeeinlauf. Hierbei können bekanbtlich Steine abgehen. Ist dies gefährlich oder schmerzhaft.

      • atemglueck Autor des BeitragsAntworten

        Hi Katharina,
        danke für Deine Frage und Deinem Interesse an meine Beiträgen auf http://www.atemglueck.de.
        Ich weise zuerst noch einmal darauf hin, dass ich weder Heilpraktiker noch Arzt bin, ich berichte also nur von meinen persönlichen Erfahrungen. Mir ist das mit den Steinen nicht bekannt und ich vermute auch, dass Du da etwas verwechselst, da ich weder im Buch der Gerson Therapie noch woanders davon gehört habe.
        Ich persönlich hatte bei meinen hunderten Kaffee-Einläufen noch nicht Schmerzen.

        Dir viel Spaß beim Ausprobieren ;-).
        Das Beste für Dich, Tobias

  2. Pingback: DVD Kritik - Der Film Deines Lebens, Von den Geheimnissen des Lebens und der Magie des Glücks

  3. Pingback: Vegetarier - Tiere sollten nicht auf Deiner Speisekarte stehen

  4. Pingback: Vortrag Gerson Therapie - Körper mit allen Nährstoffen versorgen und entgiften » Atemglück

  5. Pingback: Workshop: Du kannst Krebs heilen - You can heal cancer Deutsch

  6. Pingback: Filmkritik - The Sacred Science (Die heilige Wissenschaft) - Atemglück

  7. Pingback: Rübe

  8. Pingback: Vegane Ernährung - Akne, Pickel, Engiftung von Körper, Geist und Seele

  9. Pingback: Ist Fisch essen gesund, Fischöl eine gute Nahrungsergänzug, oder doch eher Gift? » Atemglück

  10. Pingback: Kritik TV Doku über Ernährung: Kann man sich gesund essen?

  11. Pingback: Entsafter Test: Champion vs. Kuvings Whole Slow Juicer

  12. Sannibee Antworten

    Hallo. Vielen Dank für die vielen Infos. Bin schon seit längerer Zeit Kaffee Einlauf erfahren..Ich habe jedoch eher ein anderes Problem: mein Kaffee will oft nach 15 Min nicht mehr raus. :-0 das ist insofern problematisch, da ich dann wirklich einen Koffeein Schock bekomme u viel zu viel Kaffee im Körper bleibt…äussert sich mit Herzrasen…extrem „wach“ frage mich was ich da tun kann.Trinke auch viel.Trotzdem ist es oft so.Möchte aber nicht drauf verzichten, wegen dem erheblichen gesundheitlichen Nutzen den ich erfahren habe.Gibt es einen Tipp?

    • Tobias Fritz Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Sannibee,
      mir hilft es dann ein bisschen zu hüpfen mich zu bewegen. Den Bauch nach innen zu ziehen und dabei rollende Bewegungen mit den Bauchmuskeln von oben nach unten zu machen (aus dem Yoga).

      Es kann auch gut sein, dass Dir ein Hocker unter den Füßen hilft, so dass Du eher „in der Hocke“ auf der Toilette sitzt und so der Darm sich leichter entleeren kann.

      Vielleicht hilft Dir auch das Buch „Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit“von Frau Dr. Zschocke oder das Buch Pups Tabu von Jan Rein

      • Sannibee Antworten

        Hallo Tobias,
        vielen Dank für Deine Antwort und die Tipps, die ich heute erst gefunden habe.
        Ich habe in den letzten Wochen wirklich alles versucht. Bewegung, viel Trinken, Massage und an die „Hocke“ habe ich auch schon gedacht, aber leider hält mein Darm das Wasser fest, so dass ich erst mal beschlossen habe, die Einläufe nicht mehr sooft durchzuführen. 🙁 Zwischenzeitlich habe ich sogar beim Gerson Institut nachgefragt, auch noch Tipps erhalten, wie z. B. Kamillentee zum Kaffeewasser geben, aber nichts hat geholfen. Wahrscheinlich bin tatsächlich extrem dehydriert. Eine andere Erklärung gibt es wohl nicht..Oder da ist zu viel Luft im Bauch, was sich dann vor den „Ausgang“ setzt und das Abfließen unmöglich macht. So kommt es mir nämlich eher vor. Aber da kann ich wohl auch erst mal nichts machen, außer meinen Darm weiter aufzubauen.

        • Mike Antworten

          Hi,
          Ich mache das jetzt schon seit einem halben jahr regelmäßig (davor bereits probiert) bis zu 4 mal am tag. Es hilft mir enorm bei meinem gehirnnebel (brain fog) und das Denken wird wieder so schön klar. Wenn ich in der früh einmal keine zeit habe, so ist das arbeiten für mich nahezu unmöglich. Ich kann sonet kaum denken.
          Lg

    • Tobias Fritz Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Ulrike,
      pauschal kann ich dazu nichts sagen, es kommt immer auf die Umstände an, zudem bin ich weder Heilpraktiker noch Arzt, so dass ich das gar nicht entscheiden dürfte. Die Prinzipien des Kaffeeeinlauf sollten auch bei 14jährigen funktionieren. Vielleicht einfach mal ausprobieren, mit etwas weniger als einem Liter. Grundsätzlich ist es aber immer sehr wichtig für einen sehr guten Ausgleich an Mineralien und Flüssigkeit zu denken, wie bei der Gerson Therapie durch viele frisch gemachte Säfte.

  13. Zach Christine Antworten

    Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Kaffeeeinlauf? Vielleicht gleich nüchtern am Morgen?

    • Tobias Fritz Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Christine,
      ja zu Beginn auf jeden Fall. Ich mache den ersten Kaffee Einlauf meistens morgens vor dem Frühstück nach dem ersten Stuhlgang. Vorher gut Wasser trinken oder eine Kleinigkeit (wie eine Banane) essen ist eigentlich kein Problem. Um so leerer der Darm vorher ist um so leichter ist es für mich den Kaffee lange genug im Darm zu halten.

      Viel Erfolg, Tobias!

  14. Andi Antworten

    Gibt es eine Alternative zum Wasserfilter? Z.B destiliertes Wasser aus der Apotheke? Der Link zum Wasserfilter, die Seite ist mittlerweile nicht verfügbar.

    Also das mit dem unsauberen Wasser ist das einzige, was mich vor dem Einlauf nun zurückhält. Machen das welche von euch mit Leitungswasser?

    • Tobias Fritz Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Andi,
      bitte entschuldige, der Link zum Filter war wirklich nicht mehr aktuell. Ich habe jetzt ein Alvito AquaNEVO EinbauFilter Basic mit separaten Wasserhahn mit Verwirbler. z.B. bei amazon oder direkt bei Alvito bestellbar.
      Destilliertes Wasser würde ich nicht empfehlen, da es vermutlich Mineralien aus dem Körper entzieht. Mit Leitungswasser sollte es auch erst mal gehen, zudem das Wasser ja auch abgekocht wird und hoffentlich die Trinkwasserqualität in Deiner Region stimmt.
      Viel Erfolg beim Einlauf, Tobias

  15. Andi Antworten

    Tobias besten Dank. Top Antwort. 🙂

    Viele Blogs wurden irgendwann mal gestartet und gammeln dann vor sich hin, weil der Autor das Interesse verloren hat. Wenn man mal ein Kommentar da lässt, gibt es oft gar keine Antwort. Aber von dir direkt so schnell ne super Antwort.
    Vielen Dank. 🙂

  16. Hilmar Antworten

    Hallo Tobias leide seit ca 1,5 Jahren an chronischen Durchfällen.
    Hab jetzt diese Woche begonnen auf eigene Faust Einläufe zu machen.
    Leider steht auf den anderen Seiten das man bei Morbus Cron / Ulcerosa keine machen sollte.

    Kann ich auch handelsüblichen Kaffee benutzen den ich durch die Maschine lasse?
    Ich Versuch es einfach mein Doc rät mir wahrscheinlich davon ab. 🙂

    • Tobias Fritz Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Hilmar,
      ich weise zuerst noch einmal darauf hin, dass ich weder Heilpraktiker noch Arzt bin. Am wichtigsten ist wohl, dass Du Dich dabei bzw. danach gut fühlst und selber entscheidest, ob es Dir danach besser, oder schlechter geht. Ich habe persönlich noch keine Erfahrungen mit Morbus Cron / Ulcerosa gemacht und bin daher unwissend. Allerdings habe ich das Buch von Frau Dr. Zschocke gelesen „Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit: Neueste Erkenntnisse aus der Mikrobiom-Forschung„, dass ich sehr empfehlen kann. Mehr Infos zu den Büchern gibt es auf der Seite: http://www.darmbakterien-buch.de/buch/weitere-buecher-dr-anne-katharina-zschocke.
      Von nicht Bio-Kaffee rate ich hab. Wie alle nicht bio Lebensmittel wird gerade auch Kaffee mit vielen Pestiziden etc. behandelt, die sich dann natürlich auch leider in den Kaffeebohnen anlagern und somit nicht förderlich für die Entgiftung in Deinem Körper sind. In der Gerson Therapie wird explizit darauf hingewiesen nur Bio Kaffee zu benutzten. Auch den Kaffee mindestens 3 Minuten im Topf zu kochen und dann weitere 10 Minuten ziehen lassen ermöglicht, dass noch mehr Koffein ausgelöst wird, der ja die Entgiftung ermöglichen soll. Im Buch „Die Gerson-Therapie“ findest Du die genauen Antworten auf das Warum (auch in diesem Beitrag: http://www.atemglueck.de/gerson-therapie-super-vortrag).
      Ich wünsche Dir gute Gesundheit und viel Feingefühl, was Dein Körper zum gesund werden braucht.
      Alles Gute, Tobias

  17. Rudi Antworten

    Hallo Tobias,

    Zunächst vielen Dank für die Anleitung. Habe die Kaffee-Einläufe nun drei Tage hintereinander gemacht. Am zweiten Tag fingen Symptome an, wie beispielsweise Erschöpfung und Müdigkeit, Kältegefühl und Frösteln, ich spüre die rechte hintere Seite oberhalb der Hüfte und es scheint insgesamt ganz doll zu arbeiten. Ich frage mich nun, ob ich diese als positive Entgiftungssymplome werten und getrost weitermachen kann, in der Erwartung, dass dies nur die allerersten Reaktionen sind und sich bald die erhoffte Energie und Frische einstellt; oder ob ich es doch besser etwas langsamer angehen lassen soll. Zumal ich mir aktuell keine Auszeit vom Arbeitsalltag nehmen kann, in der ich solche Symptome einfach aussitzen kann. Gibt es sonstige Hausmittel, die diese Symptome abdämpfen, sodass ich die nötige Energie behalte?

    Danke schon mal für eine Rückmeldung.

    • atemglueck Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Rudi,
      danke für Deinen offenen Kommentar. Ich bin weder Heilpraktiker noch Arzt und kann daher nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen. Dein Körper scheint auf jeden Fall zu reagieren und das kann natürlich mit der Entgiftung zusammen hängen, aber

      „Erschöpfung und Müdigkeit, Kältegefühl und Frösteln“

      können auch Grippe Symptome sein. Ich hatte solche Symptome selbst noch nicht bei Kaffeeeinläufen.
      Du gibst Dir eigentlich schon selbst eine gute Antwort:

      „Auszeit vom Arbeitsalltag nehmen kann, in der ich solche Symptome einfach aussitzen kann“

      Ich empfehle Dir auf jeden Fall gut auf Deine Körpersymptome zu achten und auch die Möglichkeit Dich entsprechend zu schonen.
      Bei weiteren Fragen lass Dich gerne von einem ganzheitlichen und offenen Hausarzt oder Heilpraktiker beraten.
      Viel Erfolg weiterhin, Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.