Atemtherapiesitzung

Integrative Atemtherapie was ist das?

21. März 2017

Ganzheitliche Integrative Atemtherapie
Häufige Fragen / FAQ

  1. Für wen oder was ist die Atemtherapie geeignet?
  2. Was ist das Besondere an dieser Art der Atem-Therapie?
  3. Ist es schwierig das verbundene Atmen zu lernen?
  4. Was passiert in meiner ersten Atemtherapie Sitzung?
  5. Wer ist ein qualifizierter Atemtherapeut?
  6. Ich leide unter Hyperventilation, kann die Integrative Atemtherapie hilfreich sein?
  7. Ich habe eine Essstörung / Übergewicht, kann ich Atem-Therapie machen?
  8. Ich habe Asthma-Symptome, ist die Atemtherapie dann hilfreich für mich?
  9. Wird die Integrative Atemtherapie durch eine Krankenkasse bezahlt?

Weiter lesen »

Rezension: GEO Atmen – Wir wir uns Luft verschaffen

16. Februar 2017

Jetzt im Februar ist ein spannendes GEO Magazin veröffentlicht worden mit dem Titel Thema: „Atmen – Wir wir uns Luft verschaffen“.

GEO 2/2017 Atmen - Wir wir uns Luft verschaffen PDF

© GEO – screenshot
Titelthema: Atem – die Luft zum Leben

Wir atmen meist, ohne darüber nachzudenken. Doch wenn wir lernen, das Luftholen bewusst zu steuern, kann der Atem Körper und Geist heilen. Wie wir uns Luft verschaffen und dabei Kraft schöpfen. Von Diana Laarz und Ramon Haindl

http://www.geo.de/magazine/geo-magazin/21592-geo-nr-02-2017-atmen

GEO Titelthema: Atem – die Luft zum Leben

Als Atemtherapeut ist das natürlich fantastisch für mich zu sehen, dass GEO das Wunder des Atems so an eine breite Öffentlichkeit heran trägt.

Schon in dem Beitrag: Was geht bei einer Atemtherapie Sitzung ab? wurde ja medizinisch physiologischer Sicht wunderbar erklärt, was in unserem Körper durch bewusste, verbundene Atmung passiert.

Als Atemtherapeut erlebe ich täglich, wie der Atem als Werkzeug meinen Klienten hilft zu sich zu kommen, Stress los zu lassen und neuen Stress aus einer inneren Kraft zu vermeiden.

Wir schleppen einfach jeder alte Glaubenssätze und Gedanken mit uns herum, Weiter lesen »

Filmkritik: e-motion – und wie Atemtherapie Dir helfen kann

2. Februar 2016

„Lass los und du bekommst, was für dich bestimmt ist“

Der Film „e-motion“ erzählt über Erklärungen von Experten und Wissenschaftlern (z.B. Neale Donald Walsch, Dr. Bradley Nelson, Dr. Joe Dispenza, Sonia Choquette, Dr. Darren Weisman, Nassim Haramein) wie unser Unterbewusstsein unsere Gesundheit bestimmt.

„Das Unterbewusstsein ist 1000 mal kraftvoller als Dein Bewusstsein“
Tor Nørretranders

Es wird gesagt, dass über 90 % unserer Krankheits-Symptome durch Stress entstehen, der durch alte, unverarbeitet Erlebnisse (meist aus der Kindheit) heutige Emotionen hervorruft. Diese alten Emotionen kommen aus unserem Unterbewusstsein und sind noch nicht verarbeitet und blockieren daher unser Nervensystem auf atomarer Ebene. Dadurch kann die Energie in unserem Körper nicht frei fließen und Symptome wie Rückschmerzen, Kopfschmerzen, Krebs, Allergien, Verdauungsprobleme, Depressionen und viele andere entstehen.

Unser Alltag wird oft durch Stress bestimmt und wir bzw. unser Nervensystem / Körper befindet sich im Notfall-Modus. Dadurch entstehen Ärger, Wut, Aggression, Angst, Hass, Vorurteile, Sorgen, Unsicherheit, Hoffnungslosigkeit, Ohnmacht, Depressionen und weitere Gefühle, die auch auf einem chemischen und energetischen Level unseren Körper angreifen. Für den Körper ist es egal ob dieser Stress gerade real ist, oder ob wir nur daran denken und dieser Stress in der Vergangenheit stattgefunden hat oder wir ihn in die Zukunft projizieren. Dieser Stress (und allein die Gedanken daran) beeinflusst unsere Gene und es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass unsere Gedanken somit Krankheiten erzeugen können.

„Krankheits-Symptome sind die Signale des Körpers, das sich etwas im Ungleichgewicht befindet und von uns emotional verarbeitet werden will“

„Wir sollten unseren Gefühlen / Körper-Symptomen zuhören, sie respektieren, sie ehren und sie dann loslassen“

Wie kann die Atemtherapie mir da helfen?

Genau das ist auch was ich Weiter lesen »

The Presence Process: Buch „Die Kraft der gelebten Gegenwart“ 1. Woche

22. April 2015

Ich Bin Jetzt Voll Kommen Hier (Postkarte)Ich habe die erste Woche des Buches „Die Kraft der gelebten Gegenwart“ oder The Presence Process hinter mir. Maria Faust – www.ins-leben-atmen.de, bietet einen wunderbaren zehnwöchigen Gruppenkurs an. Sie hat ein Jahr über mir die Atemtherapieausbildung am Institut für Ganzheitliche Integrative Atemtherapie absolviert und sich zusätzlich die Methode von Michael Brown angeeignet, so dass Sie diese in Kursen weiter gibt.
Für mich war klar, mich interessiert die Arbeit des Presence Process sehr, doch nur mit dem Buch werde ich vermutlich irgendwann schwach und nicht die ganzen 10 Wochen durchhalten. Der Gruppenkurs ist also perfekt für mich, um dabei zu bleiben.

Was ist der verbundene Atem?

Auf Seite 184 in seinem Buch „Die Kraft der gelebten Gegenwart“ beschreibt Michael Brown wunderbar was der verbundene Atem ist und wie Du mit Deinem Atem praktizieren kannst: Weiter lesen »

Ganzheitliche Integrative Atemtherapie: Tag der offenen Tür in Kleve

25. Januar 2015
Tilke Platteel-Deur und Hans Mensink

Tilke Platteel-Deur und Hans Mensink

Für alle die mehr über die Ausbildung bzw. im allgemeinen über die ganzheitliche integrative Atemtherapie erfahren möchten, kann ich den kostenlosen Informationstag in Kleve empfehlen.

Ich selber bin 2010 – durch meine Freundin, die sich eigentlich dafür interessierte – zum Ersten mal in Kontakt mit der ganzheitlichen integrativen Atemtherapie gekommen. An sich wollte ich mir das ganze nur mal ansehen und dachte wenn es Kaffee und Kuchen gibt lohnt es sich bestimmt.

Vortrag über Ganzheitliche Integrative Atemtherapie

Der Vortrag von Tilke Platteel-Deur und Hans Mensink, die Gründer des „Institut für Ganzheitliche Integrative Atemtherapie“ und die Pioniere der Rebirthing Therapy in Deutschland und den Niederlande, hat mich damals direkt berührt und neugierig gemacht. Beide Trainer waren dabei so authentisch, Weiter lesen »

Wie passiert Heilung in einer Atemtherapiesitzung?

22. Mai 2012

Ganzheitlich Integrative Atemtherapie PusteblumeSeitdem ich meine Ausbildung der ganzheitliche integrativen Atemtherapie* begonnen haben, muss ich immer mal wieder erklären, was das genau ist, was ich da genau lerne und mache.

Meistens erzähle ich dann von einer meiner letzten Atemtherapiesitzung und was da bei mir passiert ist. Das ist natürlich ziemlich persönlich, was ich auch unproblematisch finde, nur manchmal habe ich danach das Gefühl etwas wichtiges vergessen zu haben, das es etwas unorganisiert war, oder vielleicht einem Neuling nicht genug erzählt habe, damit klar wird was das Prinzip einer Atemsitzung ist.

Bis vor einiger Zeit habe ich mich selber noch gefragt, wann bzw. wie genau Heilung in einer ganzheitlich integrativen Atemsitzung statt findet. Weiter lesen »